Nachsorge nach Modell Bunter Kreis
v.l.n.r. Horst Erhardt, Andreas Podeswik, Ulla Schmidt

„Das Nachsorgemodell Bunter Kreis e.V. ist deutschlandweit einzigartig.
Kein anderes Konzept zur Nachsorge hat so viel Akzeptanz,
Know-How und politische Effizienz.“




Renate Fabritius-Glaßner
Vorstand Bundesverband Bunter Kreis e.V.,
Geschäftsführerin Elisa-Familienorientierte Nachsorge Neuburg/Donau

Sozialmedizinische Nachsorge

Ziel der Sozialmedizinischer Nachsorge ist es, Krankenhausaufenthalte zu verkürzen oder zu vermeiden, die anschließende ambulante Behandlung sicherzustellen und kranke Kinder und Jugendliche in ihr alltägliches Umfeld zu integrieren. Neben der medizinischen Versorgung des erkrankten Kindes stehen in der Nachsorge die Familie, das Beziehungssystem und die Lebensumwelt im Mittelpunkt.

Die Hauptphase der Nachsorge ist die Zeit nach der Entlassung aus einer Klinik, wenn Patienten und Familien Unterstützung im Aufbau ihrer Lebensqualität und bei der Krankheitsbewältigung benötigen. Die Nachsorge ist von Vertrauen und Empathie geprägt, familienorientiert, ganzheitlich und präventiv. Damit leisten wir einen nachhaltigen Beitrag zur Stabilität der betroffenen Familien.